Home > Polizeiberichte > Polizeimeldung vom 02.01.2020

Polizeimeldung vom 02.01.2020

Polizeibericht

02.01.2020 | Rummelsburg: Taschendieb festgehalten

Ein Fahrgast hielt gestern Nachmittag einen mutmaßlichen Taschendieb in Rummelsburg bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 20-Jährige gegen 17 Uhr einer 83-Jährigen auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes Lichtenberg unbemerkt die Geldbörse gestohlen haben. Der 40-Jährige sah die Tat jedoch und hielt den jungen Mann fest. Dieser soll dabei den Zeugen mit Schlägen gedroht haben, um im Besitz der Beute bleiben zu können. Eintreffende Polizisten der Bundespolizei nahmen den 20-Jährigen fest und fanden bei ihm drei weitere Börsen, zu denen er im Verdacht steht, sie ebenfalls gestohlen zu haben. Die Einsatzkräfte der Bundpolizei brachten den mutmaßlichen Taschendieb in ein Gewahrsam, wo er der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6 überstellt wurde.

02.01.2020 | Lichtenberg: Zweiradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall gestern am frühen Abend in Lichtenberg ist ein Zweiradfahrer schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 52-Jähriger gegen 18 Uhr mit einem Toyota in der Storkower Straße in Richtung Josef-Orlopp-Straße unterwegs und bog links in die Alfred-Jung-Straße ab. Dabei erfasste er den 28-Jährigen, der ihm mit einem Kleinkraftrad entgegenkam. Er hatte die Storkower Straße in Richtung Landsberger Allee befahren. Der Zweiradfahrer stürzte in Folge der Kollision und erlitt Arm-, Bein- und Rumpfverletzungen. Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernahm die weitere Unfallbearbeitung.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)