Home > Bezirk > Polizeibericht vom 04.12.2019

Polizeibericht vom 04.12.2019

Polizeibericht

04.12.2019 | Friedrichsfelde: Polizisten angegriffen und verletzt

Zwei Jugendliche griffen gestern Abend Polizisten in Friedrichsfelde an. Nach bisherigen Erkenntnissen alarmierte gegen 21.15 Uhr ein Betreuer einer Jugendeinrichtung an der Erich-Kurz-Straße die Polizei, nachdem er von den beiden Jugendlichen im Alter von 17 und 18 Jahren genötigt worden sein soll. Als die Besatzung des alarmierten Funkwagens am Ort eintraf, soll der 18-Jährige dem Polizeikommissar entgegengegangen sein und sogleich mehrere Faustschläge in dessen Richtung ausgeführt haben. Diesen konnte der Polizist ausweichen und seinerseits Reizstoff gegen den Angreifer einsetzen, um ihn abzuwehren und auf Abstand zu halten. Gleich darauf konnte er ihn zu Boden bringen und fesseln, jedoch nur mit großer Kraftanstrengung. Dennoch soll es dem jungen Mann gelungen sein, seine auf den Rücken gefesselten Hände nach vorn zu bringen und der eingesetzten Polizeimeisterin gegen Beine und Unterleib zu treten. Nun soll der 17-Jährige hinzugekommen sein, dem Kommissar Limonade ins Gesicht geschüttet und mit Fäusten gegen den Kopf geschlagen haben. Erst weitere Einsatzkräfte konnten die Angriffe unterbinden und die beiden alkoholisierten Jugendlichen überwältigen. Bei dem 17-Jährigen fanden die Beamten noch eine Anscheinwaffe, die sie sicherstellten, und brachten ihn zur stationären Unterbringung in eine Klinik. Der 18-Jährige wurde, nach zwischenzeitlicher ambulanter Behandlung seiner Augenreizung, in ein Gewahrsam gebracht und dort nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Die Polizeimeisterin und der Polizeikommissar wurden mit Kopf- und Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Ihren Dienst konnten die Beamten jedoch nicht mehr fortsetzen. Die beiden Jugendlichen müssen sich nun wegen Tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Der 17-jährige zudem noch wegen versuchter Gefangenenbefreiung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Beleidigung.

02.12.2019 | Hohenschönhausen: Fahrzeug angezündet

Unbekannte haben gestern Abend einen Transporter in Hohenschönhausen angezündet. Ein Passant entdeckte gegen 20.25 Uhr die Flammen an dem VW in der Wollenberger Straße und alarmierte die Berliner Feuerwehr. Einsatzkräfte löschten das Feuer an dem Fahrzeug, das komplett ausbrannte. Menschen wurden nicht verletzt. Bereits am 19. November 2019 machten sich unbekannte Brandstifter an dem Fahrzeug zu schaffen und zündeten es an. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen.

01.12.2019 | Museumseinbruch: Museumseinbruch

Unbekannte brachen zwischen gestern Abend und heute Vormittag in ein Museum in Lichtenberg ein. Gegen 10.40 Uhr entdeckte heute Vormittag ein Mitarbeiter des Museums an der Ruschestraße, dass unbekannte Täter in die Ausstellungsräume eingebrochen waren. Nach bisherigen Ermittlungen drangen der oder die Einbrecher über ein Fenster in das 1. Obergeschoss ein. Im Objekt zerschlugen sie mehrere Vitrinen und stahlen Orden und Schmuck. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt.

01.12.2019 | Lichtenberg: Mann durch Messerstiche schwer verletzt – Mordkommission ermittelt

Bei einem Streit vergangene Nacht in Lichtenberg wurde ein Mann schwer verletzt. Gegen 0.30 Uhr kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Rhinstraße zu einem Streit zwischen einem 25-Jährigen und einem noch nicht identifizierten Mann. Dabei fügte der Täter seinem Kontrahenten mit einem Messer schwere, lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein Zeuge trennte die beiden Männer voneinander, wobei dieser ebenfalls verletzt wurde. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er sogleich operiert werden musste. Der Zeuge wurde ambulant behandelt. Die 1. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)