Donnerstag, 21. Oktober 2021
Home > Aktuell > Weltalphabetisierungstag: Veranstaltungen in Lichtenberg

Weltalphabetisierungstag: Veranstaltungen in Lichtenberg

Alphabetisierungstag in Lichtenberg

Am kommenden Mittwoch, dem 8. September 2021, wird der Weltalphabetisierungstag begangen, der alle Mitmenschen einladen soll, das Lesen zu erlernen.
Auch in Berlin gibt es viele Menschen, die nicht richtig lesen oder schreiben können, ihre Zhal wird auf rund 320.000 geschätzt.
Auch in Lichtenberg wird zum Weltalphabetisierungstag eingeladen, sich gemeinsam mit dem Alpha-Bündnis Lichtenberg für Alphabetisierung und Grundbildung den individuellen Lernrückständen zu stellen.
Die Stadtbibliothek Lichtenberg organisiert dazu gezielte Angebote für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche und bietet gemeinsam mit dem Aktionsbündnis zwei Veranstaltungen an:

Montag, 6. September 2021 | 19 Uhr
Einfach Lesen – Andrea Lauer liest „Von Liebe und Kummer“
Kurze Geschichten über Schönes und Trauriges. Lautes und Leises, Erfundenes und Wahres.
Grußwort: Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke)

Bodo-Uhse-Bibliothek | Erich-Kurz-Str. 9 | 10319 Berlin

Schirmherr ist das Alpha-Bündnis Lichtenberg. Eintritt frei. Anmeldung: Tel.: 030-5152102 | Mail: bodo-uhse-bibliothek@t-online.de .


Mittwoch, 8. September 2021 | 17 Uhr,
ExpertenRat – Lesen und Schreiben – für jeden Achten ein Problem
Es ist für Außenstehende nicht immer ersichtlich, dass Menschen im persönlichen Umfeld Lese- und Schreibschwierigkeiten haben. Rosalie Joor (Grund-Bildungs-Zentrum Berlin) gibt grundlegende Informationen zu Alphabetisierung und Grundbildung und sensibilisiert für die Probleme von Betroffenen.
Antom-Saefkow-Bibliothek | Anton-Saefkow-Platz 14 | 10369 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung:
Tel.: 030-90296-3773 |Mail unter anton-saefkow-bibliothek@t-online.de.


Qualitätssiegel – Zertifizierung
Das Angebot der Stadtbibliothek Lichtenberg für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche ist Teil des Prozesses zur Zertifizierung der Stadtbibliothek mit dem Alpha-Siegel. Das Qualitätssiegel des Grund-Bildungs-Zentrums-Berlin zeichnet Einrichtungen aus, die in besonderem Maße auf die Bedürfnisse von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten eingehen. Für das Alpha Bündnis in Lichtenberg haben Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und Kevin Hönicke (SPD), unter anderem Stadtrat für Soziales, dafür die Schirmherrschaft übernommen.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sagte dazu: „Wenn man mit dem Lesen und Schreiben Schwierigkeiten hat, erscheinen Bibliotheken zunächst als ein herausfordernder Ort. Doch mit ihren niedrigschwelligen Angeboten bieten öffentliche Bibliotheken vielfältige Möglichkeiten auch für Menschen mit Lese- und Schreibschwächen. Mir ist es ein großes Anliegen, dass die Mitarbeitenden der Stadtbibliothek Lichtenberg ihre Erfahrung in der Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz an alle Besucherinnen und Besucher weitergeben können und sich alle in unseren Bibliotheken wohlfühlen.“

Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Arbeit und Soziales, Kevin Hönicke (SPD) ergänzte: „Alphabetisierung und Grundbildung sind ein wichtiger Bestandteil sozialer Teilhabe. Denn nicht nur Behörden, sondern auch Kulturorte werden zur Herausforderung, wenn man nicht richtig lesen und schreiben kann. Ich danke dem Alpha-Bündnis für den unermüdlichen Einsatz für die Menschen und die Organisation so toller Angebote.“


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! — Die Lichtenberg Nachrichten setzen die Lesefähigkeit voraus, und unterstützen Aufklärung, Wissensvermittlung und Sprachbildung. Als smartmobiles, inklusives und offenes Lokalmedium — ohne Leser-Paywalls — können die Lichtenberg Nachrichten die Stadt und die Stadtgesellschaft weitgehend abbilden und zusammen halten. Mit effektiven Systemkosten von nur ca. 1 € / Einwohner/ Jahr werden alle Türen geöffnet!
Kontakte: info@lichtenberg-nachrichten.de | info@anzeigio.de