Home > Aktuell > Trabrennbahn Karlshorst: Aufstellungsbeschluss für B-Plan 11-178

Trabrennbahn Karlshorst: Aufstellungsbeschluss für B-Plan 11-178

Trabrennbahn Karlshorst

Das Bezirksamt Lichtenberg hat am Dienstag, 21. Dezember 2021 die Aufstellung des Bebauungsplans 11-178 für die Grundstücke an der Treskowallee 119/163 nahe der Trabrennbahn Karlshorst beschlossen.

Der Bebauungsplan-Entwurf 11-178 für die betreffenden Grundstücke hat folgende Planungsziele:

  • Sicherung der Trabrennbahn Karlshorst durch Festsetzung eines Sondergebietes für Pferdesport und Freizeitnutzung,
  • Festsetzung eines Sondergebietes für Kultur und Soziales,
  • Festsetzung eines Gewerbegebietes,
  • Festsetzung von drei urbanen Gebieten,
  • Festsetzung zweier allgemeiner Wohngebiete,
  • Festsetzung einer Fläche für Wald sowie
  • Sicherung vorhandener und zusätzlicher Straßenverkehrsflächen.

Das Bezirksamt hat beschlossen, für den Bebauungsplan-Entwurf 11-178 die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch unter Darlegung der Planziele in den Räumen des Fachbereiches Stadtplanung für die Dauer eines Monats durchzuführen und die Behörden, die Fachverwaltungen des Senats bzw. des Bezirks sowie den Nachbarbezirk Treptow-Köpenick gemäß § 4 Absatz 1 Baugesetzbuch über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu unterrichten und zur Äußerung aufzufordern.

Lichtenbergs Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Kevin Hönicke (SPD): „Nach einer ersten Konzeptabstimmung und einem frühzeitigen virtuellen Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern wurde mit dem Aufstellungsbeschluss der nächste Schritt einer möglichen Entwicklung und Sicherung der Trabrennbahn Karlshorst gegangen. Jetzt kann der Dialog mit den Fachämtern und Bürgerinnen und Bürgern fortgesetzt und die notwendigen Verfahrensschritte können eingeleitet werden. Auch wenn es nur ein Start in einen langen Prozess ist, wird damit eine dringend notwendige, vertiefte und rechtlich sichere Untersuchung dieses Vorhabens möglich gemacht.“