Freitag, 15. November 2019
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 20.10.2019

Polizeibericht vom 20.10.2019

Polizeibericht

20.10.2019 | Lichtenberg: Fahrgast homophob beleidigt

Gestern Abend zeigte ein Mann eine homophobe Beleidigung in Lichtenberg an. Der 24-Jährige gab an, dass er gegen 19.30 Uhr am U-Bahnhof Frankfurter Allee beim Einsteigen in einen Zug von einem unbekannten Fahrgast mit homophoben Worten zum Aussteigen aufgefordert worden sein soll, der zudem mit dem Ziehen eines Messers gedroht haben soll. Der 24-Jährige soll daraufhin den Zug wieder verlassen haben. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt wird die weiteren Ermittlungen zu dem Fall übernehmen.

19.10.2019 | Lichtenberg: Frau bei Handtaschenraub verletzt

Eine Passantin wurde in der vergangenen Nacht in Lichtenberg bei einem Raub verletzt. Nach Angaben der 62-Jährigen war sie gegen 22.50 Uhr auf dem Gehweg der Gotlindestraße auf dem Heimweg, als ihr plötzlich ein unbekannter Jugendlicher mit einem Gegenstand gegen die linke Hüfte schlug. Sie stürzte zu Boden und der junge Angreifer zerrte solange an ihrer Handtasche, bis die Trageriemen rissen und er mit der Beute in Richtung Dietlindestraße flüchtete. In dieser Straße fand ein Zeuge wenig später die Tasche. Ein kleiner Geldbetrag und das Mobiltelefon der Beraubten fehlten. Die 62-Jährige erlitt eine Beckenfraktur und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

18.10.2019 | Lichtenberg: Auto stößt mit Straßenbahn zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Lichtenberg zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die 49-jährige Opel-Fahrerin gegen 16.30 Uhr in der Möllendorffstraße in Richtung Frankfurter Allee. In Höhe der Straße Am Containerbahnhof habe die Autofahrerin wenden wollen und dabei die links neben ihr geradeaus fahrende Straßenbahn übersehen. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei sich die Opel-Fahrerin an Kopf und Arm verletzte und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der 40-jährige Bahn-Fahrer erlitt einen leichten Schock. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Einschränkungen des Tramverkehrs.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)