Home > Bauen > Grundstein für Schule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße gelegt

Grundstein für Schule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße gelegt

Grundschule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße.

Die neue Schule in der Konrad-Wolf-Straße 11 in 13055 Berlin-Hohenschönhausen ist eines von aktuell drei Modellvorhaben, in denen erstmalig Schulen in Holzmodulbauweise in Berlin gebaut werden.

Am 23.Januar 2019 war die Grundsteinlegung für das Neubauvorhaben. Es handelt es sich um den Bau einer 3-zügigen Grundschule mit Sporthalle und Außenanlagen. Die Grundschule wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen errichtet.

Der Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), unter anderem zuständig für Immobilien, freute sich auch über den Zeitgewinn bei diesen Bauverfahren und erklärte:

„Die innovative und schnell zu errichtende Grundschule in Holzmodulbauweise wird ein großer Erfolg für den Bezirk. Denn nur so können wir der rasant wachsenden Bevölkerung und der dringend benötigten sozialen Infrastruktur gerecht werden. Lichtenberg wird sich auch weiterhin anstrengen, ein familienfreundlicher Bezirk zu bleiben. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das zuständige Architekturbüro haben heute erneut zugesagt, dass die Schule zum Schuljahr 2019/20 den Schulbetrieb aufnehmen kann.“

Wilfried Nünthel (CDU), Bezirksstadtrat für Schule und Sport,ergänztw:

„Als wachsender Bezirk braucht Lichtenberg dringend mehr Schulplätze. Die Grundschule in der Konrad-Wolf-Straße ist ein erster Schritt, die Schulplatzversorgung in der Region zu verbessern. Um den Schulplatzbedarf längerfristig zu decken, sind weitere Maßnahmen bereits in der Vorbereitung.“

Grundschule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße.
Grundsteinlegung am 23.1.2019, v.l.n.r.: Schulstadtrat Wilfried Nünthel, Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, der Leiter Steuergruppe Taskforce Schulbau Norbert Illiges, Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz und Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Foto: © Bezirksamt Lichtenberg

Platz für 432 Schülerinnen und Schüler

Der Neubau der 3-zügigen Grundschule bietet im offenen Ganztagsbetrieb Platz für 432 Schülerinnen und Schüler. Die Gesamtkosten für den Neubau der Gebäude und Außenanlagen betragen 25,94 Mio. Euro und werden vom Land Berlin getragen.
An der Grundsteinlegung nahmen neben dem Bezirksbürgermeister und dem Schulstadtrat auch Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz, Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und der Leiter Steuergruppe Taskforce Schulbau Norbert Illiges teil.

Hintergrund zum Schulprojekt
Das Grundstück wurde bereits als Schulstandort für das zurückgebaute Oranke-Gymnasium genutzt. Die 1-Feld-Sporthalle des ehemaligen Gymnasiums war noch länger in Betrieb und ist bereits in Vorbereitung auf das Neubauvorhaben im Jahr 2018 abgerissen worden. Die Voruntersuchungen ergaben, dass die Erhaltung der Sporthalle als wirtschaftlich nicht sinnvoll eingeschätzt wird und nun durch eine 2-Feld-Sporthalle nach neuem Musterraumprogramm ersetzt werden soll. Es handelt sich um eine teilbare Halle, die für Schul- und Vereinssport genutzt werden kann.

Im Rahmen der „Berliner Schulbauoffensive“ ist die Holzmodulbauweise ausgewählt worden, um schneller als gewohnt bauen zu können. Holzbauten sind übrigens in Skandinavien und in Österreich und der Schweiz im Schulbau verbreitet. Natürlich erfüllen die Neubauten auch die geltenden Brandschutzbestimmungen.

Grundschule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße.
Grundsteinlegung am 23.1.2019, v.l.n.r.: Schulstadtrat Wilfried Nünthel, Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, der Leiter Steuergruppe Taskforce Schulbau Norbert Illiges, Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz und Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Foto: © Bezirksamt Lichtenberg
Grundschule Sewanstraße/ Konrad-Wolf-Straße.
Schulstadtrat Wilfried Nünthel wünscht dem Bauvorhaben Glück . Foto: © Bezirksamt Lichtenberg
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.