Home > Aktuell > Ausbildungsgipfel 2.0 – Lebenswelten der Jugendlichen heute – Verstehen!

Ausbildungsgipfel 2.0 – Lebenswelten der Jugendlichen heute – Verstehen!

Aula der Max-Taut-Schule

Am Donnerstag, 28. April 2022, 17.00 Uhr findet in der Max-Taut-Aula, Fischerstr. 36, 10317 Berlin, der Ausbildungsgipfel 2.0 statt. — Die Veranstaltung richtet sich an die Lichtenberger Unternehmerschaft und setzt sich mit den sich wandelnden Lebenswelten Jugendlicher und deren Gewinnung für Ausbildungsberufe auseinander.
In drei Impulsen fragen Akteur:innen: „Wie tickt die junge Generation?“, „Was erwartet sie von Arbeitgeber:innen?“, „Wie können Lichtenberger Unternehmen diese Generation besser erreichen?“.

Die Teilnahme ist in Präsenz oder per Livestream möglich. Dort können Teilnehmer:innen mit den Akteur:innen ins Gespräch zu kommen. Die Anmeldung erfolgt unter https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/01/artikel.340019.php.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sagte dazu: „Demographischer Wandel und Digitalisierung verlangen von Unternehmen neue Herangehensweisen. Die Corona-Pandemie hat die Ausbildung in Unternehmen zustätzlich vor enorme Herausforderungen gestellt. Umso wichtiger ist es, den Fachkräftenachwuchs zu sichern und die Jugend für eine Ausbildung in Lichtenberger Unternehmen zu gewinnen. Ich bedanke mich herzlich bei allen Kooperationspartner:innen.“

Lichtenbergs stellvertretender Bezirksbürgermeister Kevin Hönicke (SPD) ergänzte: „Grundstein beruflicher Karrieren ist oft eine abgeschlossene Ausbildung. Jedoch werden in den nächsten Jahren diese dual ausgebildeten Fachkräfte der Wirtschaft fehlen. Wollen wir wissen, wie es gelingt, junge Menschen für die duale Ausbildung zu gewinnen, müssen wir zuerst verstehen, was junge Menschen von der Arbeitswelt erwarten.“

Der Geschäftsführer des Jobcenters Lichtenberg Lutz Neuman: „Um die berufliche Ausbildung im Bezirk zu stärken, ist es wichtig, dass alle Akteur:innen am Ausbildungsmarkt eng zusammenarbeiten. Wenn wir verstehen, wie junge Menschen von heute „ticken“, können wir unsere Beratung und Unterstützung beim Schritt in das Berufsleben noch stärker an ihren Bedürfnisse ausrichten.“

Der Ausbildungsgipfel 2.0 wird von der Lichtenberger Wirtschaftsförderung in Kooperation mit dem Jobcenter Lichtenberg, der Jugendberufsagentur, dem Regionalen Ausbildungsverbund, dem Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg und der Beauftragten für Gute Arbeit organisiert.


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! — Die Lichtenberg Nachrichten und das Mediennetzwerk Berlin schaffen Öffentlichkeit, auch für Ausbildungs- und Berufsthemen. Der Verzicht auf Leser-Logins und Abo-Paywalls für Lesende ermöglicht, die Aufmerksamkeits- und Medienökonomien des offenen Internets zu nutzen, um e-Commerce, gute Arbeit und Lebenserwerb in Kultur- und Medienberufen lokal zu sichern. Ab 1.6.2022 wird dazu das qualitative Konzept der „UNESCO City of Media Arts“ angesteuert und erweitert.
Kontakt: info@lichtenberg-nachrichten.de