Sonntag, 23. Juni 2024
Home > Aktuell > Klavierabend im Kammermusiksalon Prinzenallee

Klavierabend im Kammermusiksalon Prinzenallee

Kammermusiksalon Prinzenallee

Ein Kammerkonzert der besonderen Art steht am 25. Mai im Kammermusiksalon auf dem Programm. Der Abend steht ganz im Zeichen der Romantik. Klaviermusik von Franz Liszt und Robert Schumann steht auf den Notenblättern.

Im ersten Teil wird Tabea Streicher einige Werke für Klavier solo von Franz Liszt aufführen, darunter die sehr farbenreich komponierte „Dante-Sonate“. — Dieses groß angelegte Werk hat den vollem Titel „Après une lecture de Dante – Fantasia quasi sonata.“ Es stammt- aus der berühmten „Divina Commedia“ von Dante und beschreibt mit nahezu orchestraler Fülle die visionäre Darstellung des Infernos und der Qual. Die Qual der Verdammten steht im lieblichen Gegensatz zu der Liebesepisode der Francesca da Rimini.

Es ist ein in jeder Beziehung großartiges Werk, das einerseits den Charakter einer Symphonischen Dichtung aufweist, andererseits jedoch auch an die Struktur einer klassischen Sonate erinnert. Das Stück verlangt vom Spieler neben manuell-virtuosen Fähigkeiten vor allem Fantasie bei der Darstellung aller erdenklichen orchestralen Klangfarben.

Nach der Pause führt das Euphorie Quartett das einzigartige Klavierquartett Es-Dur op. 47 von Robert Schumann auf. Das Euphorie Quartett setzt sich zusammen aus Daniel Streicher (dem Bruder von Tabea Streicher), Piano, sowie Toto Tomita (Violine), Julia Wawrowska (Viola) und Clara Eglhuber (Violoncello).

Schumann hat dieses Stück in seinem „Kammermusikjahr“ 1842 komponiert. Das Werk ist zwar im eigentlichen Sinn Kammermusik, entworfen für vier Instrumente. — Andererseits ist sein Enthusiasmus und die Größe der darin entwickelten Ideen Schumanns symphonischen Werken mehr als ebenbürtig.

Charles Frelon und sein Team laden sehr herzlich ein: „Verpassen Sie nicht diesen wunderbaren Abend mit großartiger Musik in heiter-entspannter Atmosphäre.“

Samstag, 25. Mai 2024 | 19:30 Uhr – Einlass ab 18:00 Uhr

Klavierabend im Kammermusiksalon Prinzenallee

mit Tabea Streicher und dem Euphorie Quartett:
Daniel Streicher (dem Bruder von Tabea Streicher)
Piano, sowie Toto Tomita (Violine)
Julia Wawrowska (Viola)
Clara Eglhuber (Violoncello)

Programm:

Werke für Klavier von Franz Liszt
– Pause –
Klavierquartett Es-Dur op. 47 von Robert Schumann

Tickets: 21,69 € und ermäßigt 16,52 €

Kammermusiksalon Prinzenallee | Prinzenallee 58 | 13359 Berlin | Internetseite